Gestaltungsideen für den Außenbereich Ihres Grundstücks

Sonnenschein und warme Temperaturen laden Sie und Ihre Familie dazu ein, den ganzen Tag im Freien zu verbringen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie endlose Stunden in Ihrem Garten genießen können, ohne sich Gedanken über zu viel Sonne – oder neugierige Passanten – machen zu müssen. Probieren Sie eine der folgenden Lösungen aus, um Ihrer Gartenoase mehr Privatsphäre und Schatten zu geben.

Bauen Sie einen klassischen Holzzaun

Holzzäune sind weit verbreitet und gehören praktisch zu den Grundelementen eines Gartens. Mit einer Vielzahl von Holzsorten und Stilen bieten Zäune nicht nur mehr Privatsphäre im Garten, sondern auch ein besseres Design. Im Vergleich zu anderen Zaunmaterialien ist Holz auch relativ preiswert und bei richtiger Konstruktion und regelmäßiger Wartung sehr langlebig. Solange Sie über Grundkenntnisse in der Holzbearbeitung verfügen, ist ein selbstgebauter Sichtschutzzaun aus Holz durchaus machbar. Um sich komplett von der Außenwelt abzuschotten, brauchen Sie auch ein Gartentor blickdicht, welches Ihren Garten in eine private Oase verwandelt. Dieses Gartentor kann ebenfalls aus Holz gefertigt sein. Eine weitere beliebte Option stellen Gartentore aus Metall dar, die sich bei entsprechenden Unternehmen problemlos kaufen lassen.

Gartentor blickdicht

Gartentore dienen nicht nur als Sichtschutz, sondern auch als ästhetisches Element

Einen lebenden Zaun pflanzen

Hecken sind seit Jahrhunderten ein Markenzeichen der Landschaftsgestaltung, insbesondere entlang von Grundstücksgrenzen. Ein Vorteil ist, dass eine gut geplante Hecke, je nach Wahl der Pflanzen, praktisch jede gewünschte Höhe erreichen kann. Der Nachteil? Es kostet entweder viel Geld oder viel Zeit, eine lange, hohe Hecke anzulegen. Außerdem erfordern sie einen gewissen Pflegeaufwand. Aber mit der richtigen Platzierung kann selbst eine Hecke von bescheidener Größe sehr wirkungsvoll sein. Hier müssen Sie wiederum das Gartentor blickdicht gestalten, um sich von den Passanten abzuschotten.

Bambus als Sichtschutz

Ein eingebauter Bonus bei der Verwandlung Ihres Gartens in einen exotischen tropischen Rückzugsort? Natürlicher Sichtschutz. Denn Bambus wächst hoch genug, um Ihr gemütliches Refugium zu schützen. Setzen Sie ihn als Einzelpflanze ein oder verwenden Sie ihn, um Lücken um Pergolen und Zäune auszufüllen. Aber Vorsicht: Bambus ist invasiv und sollte nur in Beeten oder in Behältern mit starken Barrieren gepflanzt werden.

Outdoor-Faltwand

Weite, offene Gärten sind aus vielen Gründen großartig – aber sie sind nicht ideal für private Außenbereiche. Schaffen Sie eine intime Ecke in einem weitläufigen Garten, indem Sie eine Terrasse mit kleinen Bäumen und Sträuchern begrenzen. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Sichtschutz lässt der offene Rahmen Licht und Wind durch, so dass ein luftiger und zugleich gemütlicher Raum entsteht.

Errichten Sie eine Pergola

Wenn Sie ein wenig Privatsphäre wünschen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass Sie den Blick auf Ihren Garten versperren, sollten Sie eine Pergola errichten. Auch wenn sie ohne Wände auskommt, bieten ihre Holzsäulen und -balken immer noch ein gewisses Hindernis für Nachbarn, die hereinschauen könnten. Eine Pergola eignet sich hervorragend für eine erhöhte Terrasse.

Bepflanzen Sie Ihre Pergola

Für eine Pergola mit dem gewissen Extra füllen Sie die Seiten und das offene Dach der Struktur mit rankenden Pflanzen. Die Querbalken und Pfosten bilden die perfekte Basis für Kletterpflanzen, besonders an einem sonnigen Standort. Die Gesamtwirkung ist ruhig und romantisch, aber auch sehr privat. Es kann eine Weile dauern, bis die Reben den Gipfel erreicht haben – aber das Warten lohnt sich!

Lesen Sie auch diesen Beitrag:

Einbruchschutz erhöhen: wirksame Möglichkeiten