Dachdämmung spart Energie!

Eine gute Dachdämmung hält Heizenergie in Ihrem Haus und hilft Ihnen Geld sparen und schont gleichzeitig die Umwelt. Auch den Schall kann die Dämmung des Daches erfolgreich reduzieren. Welche Dämmung in Frage kommt ist von der Bauweise des Daches und seiner beabsichtigten Nutzung abhängig. Das als Wohnraum genutztes Dach wird anders gedämmt, als der als Lagerraum verwendete Dachboden. Die Dämmung kann von außen oder innen erfolgen. Es gibt unterschiedliche Materialien, die zur Dämmung des Daches eingesetzt werden.

Dachdämmung mit Spritzschaum

Die Dachdämmung kann mithilfe von Spritzschaum vorgenommen werden. Das ist ein Polyurethan-Hartschaum. Der Hochleistungsdämmstoff bietet Ihnen hervorragende Dämmeigenschaften. Er ist zudem kostengünstig und sehr leicht. Daher wird das Dach nicht mit dem zusätzlichen Gewicht belastet wie bei anderen Materialien und mithilfe des Schaums wird die Arbeit an Ihrem Dach schnell erledigt. Lange Montagearbeiten sind überflüssig. Der Schaum überzeugt auch mit seinen weiteren positiven Eigenschaften. Er ist umweltfreundlich und kann bei einem Abriss oder dem Neubau mit dem regulären Abfall direkt entsorgt werden. In Hausmüllanlagen kann der Schaum einfach verbrannt werden und wird damit zur Energierückgewinnung eingesetzt, das schont Ressourcen. Auch ist dieser Schaum bei einer Dämmung des Daches eine nützliche Möglichkeit, Abnutzungsschäden an diesem Dach zu vermeiden. Ihr Dach wird damit langfristig saniert. Der Schaum wirkt dämmend und verschließt Risse und Brüche zuverlässig. Im Allgemeinen aber sollten Sie jede mögliche Art der Dachdämmung vornehmen lassen. Der Großteil der Wärme Ihres Hauses wird über das Hausdach abgegeben. Eine effektive Dachdämmung kann Wärmeverlust verhindern.

Dachdämmung -Die Vorteile für Hausbesitzer

Für den Hausbesitzer hat die Dämmung der Dache mit Spritzschaum von Purtec Isoliersysteme GmbH den großen Vorteil, dass eine Runderneuerung seines Daches nicht mehr vorgenommen werden muss, da eine komplette Sanierung des Daches meist sehr teuer ist. Die Ausbesserung ist eine kleine Dachsanierung. Mit dem Schaum können Spitzdächer, Flachdächer und Wandflächen gedämmt und im Rahmen einer Sanierung quasi erneuert werden. Den Schaum trägt man fugen- und nahtlos in nur einem Arbeitsgang auf. Dann härtet er in sehr kurzer Zeit aus. Zudem bleibt der PU Schaum sehr flexibel, dadurch wird er nicht spröd oder ab. So bleibt Ihre Dachdämmung auch bei besonders harten Witterungsbedingungen über lange Zeit haltbar. Natürlich ist dieses Verfahren ebenfalls für eine Flachdachdämmung geeignet.

Fazit

Die Dämmung eines Daches mit PU Schaum kann bei jeder Dachform vorgenommen werden. Der Schaum wirkt wärmeisolierend und ist widerstandsfähig gegen aller Witterungen. Das Dach wirkt nach Abschluss der Arbeiten wie neu und Sie sparen viel Geld aufgrund niedriger Heizkosten. Auch die Dachsanierung ist mit dieser Dämmung günstiger, da der Schaum in nur einem Arbeitsschritt aufgetragen wird und sehr schnell ausgehärtet ist. Risse werden zuverlässig verschlossen und sind damit wasserdicht.

Ein Rammschutz ist mehr als nur ein Stück Stahl

Einen Rammschutz kennen die meisten Leute wahrscheinlich von den ganzen Geländewagen, SUVs und Pickups, die vorne vor ihrer Stoßstange noch so ein Gebilde hängen haben, das als Rammschutz dient. Zugegeben, das ist vielleicht der offensichtliche und bekannteste Rammschutz aus Stahl, den man als Otto Normalverbraucher kennt.

Dabei sind den meisten Menschen sicherlich auch schon andere Formen von einem Rammschutz aus Stahl begegnet. Denn in Wirklichkeit ist ein Rammschutz eher ein anderes Objekt, dass man zwar auch dort findet, wo Fahrzeuge unterwegs sind, aber normalerweise nicht direkt an den Fahrzeugen dran. Und wer das nicht glaubt, der sollte vielleicht einfach mal in den nächsten Tagen auf einen Parkplatz gehen oder aber noch besser in ein Parkhaus. Denn vor allem dort findet man den Rammschutz aus Stahlsehr häufig vor. Beispielsweise die Schutzbügel, die am Ende eines Parkplatzes aufgestellt sind, damit man nicht über die Parkfläche hinaus fährt oder aber die Poller, die in Parkhäusern aufgestellt sind, um zum Beispiel vor Türen und Aufzügen dafür zu sorgen, dass dort keine Autos entlang fahren können. Ja, selbst diese beiden Dinge hat sicherlich schon jeder einmal gesehen, wenn vielleicht auch nicht so wahrgenommen, dass man sich großartig Gedanken darüber gemacht hat. Aber diese beiden Dinge zum Beispiel stehen auch für einen Rammschutz aus Stahl.

Mit einem Rammschutz aus Stahl bekommt man Sicherheit

Wie bereits erwähnt, ist mit Sicherheit jedem schon einmal ein Rammschutz aus Stahl begegnet. Denn im täglichen Leben, insbesondere beispielsweise an öffentlichen Plätzen oder aber auch am Arbeitsplatz wird der Rammschutz aus Stahl gerne eingesetzt, um für Sicherheit zu sorgen. Dabei geht es natürlich insbesondere vorrangig um Sicherheit von Menschen. Denn ein Rammschutz soll ja schließlich dafür sorgen, dass Fahrzeuge nicht in bestimmte Bereiche fahren können und somit beispielsweise Menschen gefährden. Ein Rammschutz, der aus Stahl gefertigt ist, findet man aber auch in anderen Bereichen. Zum Beispiel in der Industrie, vor allem bei der Lagerlogistik. Denn oftmals sind an den riesigen Lagerregalen ebenfalls Rammschutzvorrichtungen angebracht, die zum Beispiel dafür sorgen sollen, dass die Standbeine der Regale nicht durch Gabelstapler oder so beschädigt werden. Das wäre schließlich äußerst schlecht, nein, es wäre sogar teilweise lebensgefährlich. Schließlich müssen solche Lagerregale sicher und fest stehen.

Den Rammschutz aus Stahl gibt es in verschiedenen Ausführungen

Einen Rammschutz aus Stahl kann man in vielen Ausführungen bekommen, wie es ja bereits schon angedeutet wurde. Den Rammschutz aus Stahl als Poller beziehungsweise Pfosten oder aber als Rammschutzbügel kennen dabei die meisten Menschen, weil eben diese beiden Ausführungen besonders gerne für die Sicherheit genommen werden. Den Rammschutz aus Stahl gibt es aber eben auch als Winkel oder Profile und zudem auch noch als Schutzwinkel, also als einen besonderen Bügel, der in einem Winkel von 90° aufgebaut ist. Schließlich lässt sich mit diesem Schutzwinkel jede Ecke ganz einfach sichern.